PKW schleudert in Traunreut in Tankstelle, Fahrer eingeklemmt

Einen schweren Unfall gab es in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0.15 Uhr in Traunreut.  Nach ersten Erkenntnissen war ein 34  - jähriger Traunreuter mit seinem Beifahrer unterwegs von der Traunwalchner Str. kommend in Richtung Traunwalchen. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr auf die Verkehrsinsel am Ortsausgang auf. Hierbei wurde der Renault ausgehebelt und schleuderte in die angrenzende Tankstelle in die Preisanzeigensäule. Der PKW wurde total zerstört und der Fahrer massiv im Fahrzeug eingeklemmt. Dabei zog sich der Fahrer schwerste Verletzungen zu. Sein Beifahrer überstand den Unfall wie durch ein Wunder unverletzt. Die Traunreuter Feuerwehr die mit ca. 22 Einsatzkräften an die Unfallstelle ausgerückt war, mussten den Fahrer aufwendig mit schweren hydraulischen Geräten aus seinem Fahrzeug retten. Auch übernahmen sie die Verkehrsregelung sowie die Ausleuchtung der Unfallstelle. Das BRK war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Einsatzleiter Rettungsdienst am Unfallort. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Da beim Fahrer der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 20000 Euro.
 
20172451
 
20172452
 
20172453
 
Quelle: Traunsteiner Tagblatt
Zum Seitenanfang