Schwerer Unfall bei Tettenhausen fordert ein Todesopfer

25.03.2022 | Stand 25.03.2022, 10:18 Uhr

20220321
Die Kreisstraße TS26 war bis ca. vier Stunden lang gesperrt. −Foto: Lamminger

Zu einem schweren Unfall wurden die Einsatzkräfte am Freitagmorgen gegen 5.40 Uhr auf der Kreisstraße TS26 zwischen Tettenhausen und Fridolfing im Landkreis Traunstein gerufen. Dabei wurde ein Mensch getötet.

Wie der Polizei auf PNP-Anfrage mitteilte, handelte es sich bei dem Unfall um einen Frontalzusammenstoß. Ein 37-jähriger Fridolfinger befuhr mit aeinem Pkw die Kreisstraße TS 26 von Tettenhausen kommend in Fahrtrichtung Fridolfing. Etwa auf Höhe Harmannschlag geriet er mit seinem Seat laut ersten Erkenntnissen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Ford Fiesta eines 59-jährigen Fridolfingers zusammen.

59-Jähriger verstirbt noch an Unfallstelle

Durch den Zusammenstoß erlitt der 59-jährige so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 37-jährige, zunächst ebenfalls in seinem Pkw eingeklemmte Seat-Fahrer, wurde durch die Feuerwehreinsatzkräfte aus seinem Fahrzeug befreit und mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der unfallbedingte Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 16.000 Euro.

Zur Klärung der näheren Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Sachverständigengutachten angeordnet.
An der Unfallstelle waren neben Polizeistreifen der Polizei Laufen noch Feuerwehreinsatzkräfte aus Tettenhausen, Lampoding, Transtein, Traunreut, Taching und Törring sowie Notarzt- und BRK-Fahrzeuge und das KIT im Einsatz. Die Kreisstraße TS 26 war bis ca. 09.30 Uhr gesperrt.                   − red/lai

Quelle: www.pnp.de

Zum Seitenanfang