Große Suchaktion: Vermisste 17-Jährige wohlbehalten zurück

Ein 17-jähriges Mädchen war am Freitag als vermisst gemeldet worden. Die Polizei fahndete öffentlich. Am Abend schließlich die Entwarnung.

Die Vermisste kam laut Polizei im Rahmen des Sucheinsatzes gegen 20 Uhr selbstständig und unverletzt zur Dienststelle der Polizei Traunreut. Zuvor waren mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen.

In der großangelegten Suchaktion waren insgesamt sieben Fahrzeuge und 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Traunreut und Stein an der Traun mit der Suche betraut, dabei auch der Kreisbrandmeister sowie erster und zweiter Kommandant der Feuerwehr Stein a.d. Traun. Von Seiten der Polizei war auch ein Hubschrauber vor Ort.

Die junge Frau war am Nachmittag als vermisst gemeldet worden. Sie hatte ihr Elternhaus in Traunreut im Laufe des Vormittags verlassen. Ihr Verschwinden wurde gegen 15 Uhr festgestellt. − vr

Quelle: www.pnp.de

Zum Seitenanfang