Gasgeruch im Stadtzentrum: Mehrparteienhaus geräumt

20180091
Atemschutzträger der Traunreuter Wehr suchten im Haus nach einem Leck in der Gasversorgung des Mehrparteienhauses. − Foto: hr

Für Aufsehen sorgte am Freitag gegen 16 Uhr Gasgeruch in einem Mehrparteienhaus an der Ostlandstraße mitten im Zentrum der Stadt Traunreut. Anwohner hatten das Gas gerochen und die Einsatzkräfte gerufen. Feuerwehrkommandant Karl-Heinz Erhard bestätigte den Geruch und ließ vorsorglich das Haus räumen, nach einer Stunde war klar, dass es im Haus aber kein Leck an der Gasleitung gab und Einsatzleiter Erhard konnte Entwarnung geben.

Atemschutzträger der Feuerwehr konnten im Gebäude kein Leck an der Gasversorgung entdecken, deshalb wurde ein Experte des Erdgasunternehmens ESB angefordert. Dieser fand ebenfalls keine undichte Stelle. Verletzt wurde niemand. Ein Rettungswagen des BRK stand für den Notfall aber bereit und im Einsatz waren auch zwei Beamte der Polizei Traunreut. Die Feuerwehr Traunreut war vorsorglich mit 25 Mann in fünf Fahrzeugen angerückt. − hr

Quelle: heimatzeitung.de

Zum Seitenanfang