Hallenfußballturnier in Ruhmannsfelden

In 40 Vorrundenspielen kämpften die 20 Mannschaften um den Einzug in die Hauptrunde. Bei den Spielpaarrungen gab es auch dieses Jahr wieder viele spannende und schnelle Spiele, wobei Fairnis im Vordergrund stand, und dadurch auch keine groben Fauls und Verletzungen zustande gekommen sind.

Im Halbfinale und Finale ging es dann noch einmal heiß her, denn die eher als Außenseiter gehandelten Mannschaften Patersdorf und Ruhmannsfelden spielten noch einmal auf. Dabei belegte Patersdorf vor Regen Platz drei. Im Finalspiel traten dann die Teams Schönau und Ruhmannsfelden gegeneinander an - seit 13 Jahren stand R´felden das erste mal im Endspiel - wo dann Schönau mit 4:1 gewann und verdient auf Platz eins des Turniers landete.

Besonders freuten wir uns über unsere beiden Gastmannschaften aus Unterhaching und Traunreut, die bereits am Freitagabend angereist waren und bei uns im Gerätehaus verköstigt wurden. Das Team der FF Unterhaching konnten wir bereits zum vierten mal bei uns begrüßen, die FF Traunreut zum ersten mal.

In der anschließenden Siegerfeier dankten Turnierleiter Rudolf Wurzer, 1. Kdt. Rudi Edenhofer und 1. Vorstand Manfred Haimerl für die Teilnahme am 13. Hallenturnier und für die faire Spielweise der Mannschaften.

Bedanken darf sich die Wehr noch recht herzlich bei Uhrmachermeister Xaver Heigl, Sport Greil, Montageschreinerei Kronschnabl und Brauerei Ettl für die finanzielle und Materielle Unterstützung.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die vier Schiedsrichter, die wieder einen Tag von ihrem freien Wochenende für diesen Feuerwehrwettkampf opferten.

Text: FF Ruhmannsfelden

Zum Seitenanfang