Erste - Hilfe: Passive Mitglieder für den Notfall gerüstet !

2013-04-06 Erste Hilfe Passive 1

Traunreut. Stellen sie sich vor, sie stehen in einem Supermarkt an der Kasse und plötzlich bricht vor Ihnen jemand zusammen! Wie reagieren sie nun? Wie setze ich einen Notruf richtig ab? Welche Erstmaßnahmen sind hilfreich? Diese Fragen und noch viele mehr stellten sich die passiven Vereinsmitglieder mit ihren Lebenspartnern der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut.

2013-04-06 Erste Hilfe Passive 2Rund 14 passive Mitglieder, die sich tagtäglich im Vereinsleben engagieren, nahmen am Samstag die Herausforderung an, die Erste - Hilfe - Maßnahmen zu üben und neues im Bereich für sie als Ersthelfer zu erlernen. Hermann Künzner Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut lobte, die Bereitschaft der passiven Mitglieder am Erste-Hilfe-Schnupperkurs teilzunehmen. Heutzutage ist es nicht mehr so selbstverständlich wie früher, jegliche Hilfe in Notsituationen zu erwarten, auch wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist so der Vorsitzende. Weiter betonte er, vielleicht ist es die Angst vor neuem oder unerwarteten die den Leihen in Hinblick zur Ersten - Hilfe zögern läst.

Doch die passiven Mitglieder und ihre Lebenspartner möchten sich dem Thema nicht entziehen und sich für den Notfall rüsten. Die Teilnehmer übten unter anderem das richtige Absetzen eines Notrufs oder die Erstmaßnahmen beim Auffinden einer bewusstlosen Person.

2013-04-06 Erste Hilfe Passive 3Aber auch Kleinigkeiten wie z.B. das richtige Verbinden einer Schürf- oder Schnittwunde können uns den privaten Alltag erleichtern, so Stephan Kail, Rettungsassistent und zugleich Leiter des Erste Hilfe- Schnupperkurs. Selbst die stabile Seitenlage und die Herz- Lungen-Wiederbelebung wurden mit Bravour gemeistert. Hermann Künzner lobte die Gestaltung des Schnupperkurses und betonte, dass die Teilnehmer sich durchaus an einer sehr reellen Übung erfreuen konnten mit entsprechenden Notfallsituationen.

Besonderer Dank gilt auch den Mitwirkenden und den Helfern. Denn auch diesen ist es wichtig das Wissen nach Außen zu tragen, letztendlich kann es jeden Einzelnen von uns in einer Notfallsituation treffen und dann kann man sich im Nachhinein sicher freuen, dass auch uns geholfen wurde. Wie auch bei den aktiven Mitgliedern soll auch bei den Passiven die Erste-Hilfe-Übung jährlich wiederholt werden.

Zum Seitenanfang