Jugendfeuerwehr Traunreut überzeugt mit sehr guten Leistungen

Feuerwehrnachwuchs bei Jugendflamme gefordert

Traunreut. Sieben Jugendfeuerwehrler der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut stellten am vergangenen Mittwoch ihr Können unter Beweis. Unter den Augen der Kommandanten Karl-Heinz Erhard und Konrad Unterstein legten sie mit der Jugendflamme eine eigens auf den Feuerwehrnachwuchs zugeschnittene Leistungsprüfung ab. Das heißt, dass es drei mögliche Stufen gibt und die Tätigkeiten in der jeweiligen Stufe dem Alter und Können der Prüflinge angepasst werden kann. Im Allgemeinen kann man das Tätigkeitsfeld, das in den jeweiligen Stufen mehr oder weniger intensiv geprüft wird, wie folgt beschreiben: Notruf und Erste Hilfe, der richtige Umgang mit Schläuchen, Strahlrohren und Armaturen, das in Betrieb nehmen von Hydranten, Kuppeln einer Saugleitung, Knoten und Stiche sowie das Wissen über die eigene Feuerwehr.

Das Jugendausbilderteam rund um Philipp Schenk und Matthias Köstner hat hier ganze Arbeit geleistet und die Nachwuchsretter in den letzten Wochen bestens auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet. Alle Stationen wurden souverän abgearbeitet und die Zuschauer, die sich im Feuerwehrgerätehaus versammelt hatten um den Nachwuchs zu unterstützen, bekamen durchwegs sehr gute Arbeit zu sehen. Erhard und Unterstein werteten am Ende die Prüfungen aus und waren sich einig: „Ihr habt heute allesamt eine engagierte Leistung gezeigt und man merkt das ihr mit Motivation und Spaß bei der Sache seit“, so die Kommandanten bei ihrer gemeinsamen Schlussansprache. Bevor der Abend bei einer gemeinsamen Brotzeit im Florianstüberl ausklang, durfte noch jeder Prüfling mit Stolz sein wohlverdientes Abzeichen in Empfang nehmen.

Die Jugendflamme legten ab:
Stufe 1: Jafarov Denis, Dürschmidt Felix, Schillings Tristan
Stufe 2: Mattes Daniel, Paschwitz Gregor, Dering Sascha, Dolinski Nick

2019 10 09 Jugendflamme

Zum Seitenanfang