Abnahme der Deutschen Jugendflamme in Traunreut

Seit 2013 legt die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut einmal jährlich die Deutsche Jugendflamme ab. Dieses Jahr fand dies unter dem neuen Kreisbrandrat Martin Schupfner sowie dem neu ernannten Kreisjugendwart Thomas Göls statt. Als Schiedrichter unterstützten der Kreisbrandmeister Josef Walter und der Fachbereichsjugendwart Konrad Unterstein.

Den drei abzulegenden Stufen stellten sich insgesamt elf  Jungen und Mädchen der Traunreuter Jugendwehr. So mussten die jüngsten Teilnehmer in der Stufe 1 ihre bereits erworbenen Grundkenntnisse über Verteiler und Strahlrohre, diverse Knoten, aber auch Historsiches über die  eigene Wehr präsentieren.

Fortgeschrittenere Mitglieder wurden in der Stufe 2 konfrontiert mit den praktischen Aufgaben des Fahrzeugabsperrens, dem Aufbau eines improvisierten Wasserwerfers oder einem Gaudi-Parcours, bei dem Teamarbeit gefragt war.

Seit 2016 können die Jugendlichen ebenso die Stufe 3 der Deutschen Jugendflamme absolvieren, die einen bestandenen Erste-Hilfe-Kurs voraussetzt. Dieses Wissen zeigten sie in einer praktischen Einsatzübung, ebenso einem Löschaufbau mit Vornahme eines Schlauchrohres. Eine Besonderheit dieser Stufe ist, dass man eine Präsentation über ein Thema vorbereiten muss, welches die eigene Feuerwehr betrifft. Hierbei entschieden sich die drei Prüflinge für das in diesem Jahr stattfindende 50-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr.

Gratulieren dürfen wir folgenden Jugendfeuerwehrlern:

Stufe 1                            Stufe 2                         Stufe 3
Ahne Lennard                Fuchs Justin               Deperschmidt Markus
Herb Daniel                   Mock Vanessa             Künzner Alex
Obermeier Christian    Smetanenko Nikita    Otzik Janine
Petrov Daniel                 Stein Leon   

Zum Seitenanfang