Feuerwehr zum Anfassen – Ferienprogramm in Traunreut

Cool genug für ein heißes Hobby? Dieser Frage stellten sich am 4. August 25 Jungen und Mädchen, denn wie jedes Jahr bot die Feuerwehr Traunreut einen abwechslungsreichen Nachmittag im Zuge des städtischen Ferienprogramms.

Sieben Stationen bereiteten die Floriansjünger vor, um den Jugendlichen einen spannenden Einblick in ein mögliches Hobby boten. Zum einen ist die Brandsimulati-onsanlage immer einen Besuch wert. Unter realen Umständen können Feuerwehr-männer und –frauen dort für den Ernstfall üben. Zum anderen konnten die Jungen und Mädchen Traunreut aus der Vogelperspektive erleben mit der in diesem Jahr neu angeschafften Drehleiter. Zusammen mit einem erfahrenen Feuerwehrmann er-oberte man luftige Höhen. Mit Kübelspritze und Strahlrohr gerüstet konnte in Part-nerarbeit an einer weiteren Station die Brände an der Spritzenwand gelöscht werden. Die anschließende Fahrt in einem Löschfahrzeug der Traunreuter Wehr führte die Kinder in die Einsteinstraße, in der bereits der große Wasserwerfer aufgebaut wor-den war und auf seinen Einsatz wartete. Wieder zurück am Feuerwehrhaus galt es ein Stofftier mittels Hebekissen aus seiner misslichen Lage zu befreien und die Last über ihm anzuheben. Was der Feuerwehralltag noch alles zu bieten hat, erfuhren die Buben und Mädchen mittels einer Bilderschau. Bevor man zur letzten Station an die-sem Tag überging, wartete man gemeinsam auf die Eltern. Denn die Vorführung der Fettexplosion mit begleitender Moderation war für Groß und Klein ein Spektakel und sehr interessant. Zum Abschluss blieb Konrad Unterstein, dem Jugendwart der Traunreuter Feuerwehr, noch die erfreuliche Aufgabe, jedem Kind die Urkunde zur bestandenen „Feuerwehrhelferprüfung“ zu überreichen und zu gratulieren. Mit strah-lenden Gesichtern und bleibenden Eindrücken traten die Kinder nun den Heimweg an.

Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...
Feuerwehr zum An...

Zum Seitenanfang