Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut

Besucherrekord beim 22. Spritzenhausfest

Traunreut. Nach zwei Jahren Pause hatten die Traunreuter am Samstag wieder jede Menge Spaß am Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr, das 22. seit seiner Einführung. Die Biertischgarnituren vor dem Spritzenhaus waren schon am Nachmittag bei herrlichstem Sommerwetter dicht besetzt und am Abend wars dann richtig voll.

„Wir hatten noch nie so viele Besucher, das war Rekord“, vermeldete Vorsitzende Hermann Künzner am Tag danach zufrieden. Mindestens 3000 Gäste schätzt er, sind es gewesen, darunter sehr viele Familien mit Kindern. Dieses Mal sperrte die Feuerwehr extra die Straße zwischen Spritzenhaus und Flüchtlingsunterkunft, so dass eine richtige Spielstraße für die jüngsten Besucher entstand. Lange Schlangen bildeten sich am Platz gegenüber, da viele kleine und große Besucher eine Runde mit dem Feuerwehrauto drehen oder mit der Drehleiter hoch hinaus wollten. Die Band „Backdraft“ spielte ab 17 Uhr fleißig auf und brachte die Gäste nicht nur zum Mitsingen, auch das Tanzbein wurde reichlich geschwungen. Am späteren Abend gab es dann vor allem zur Freude der kleinen Gäste den traditionellen Fackelzug und ein großes Sonnwendfeuer.

Die sehr große Besucherzahl brachte die Mitglieder der Feuerwehr an ihre Grenzen, am Ausschankwagen und der Grillstation riss die Warteschlange nicht ab. Hermann Künzner: „Meiner Mannschaft wurde alles abverlangt. Aber wir habens geschafft und von den Besuchern ein großes Lob erhalten.“ Einer habe gesagt: „Ihr könnt nicht nur bei Einsätzen an eure Leistungsgrenze gehen.“
Ganz nebenbei musste am späteren Nachmittag auch noch ein Einsatz wegen eines Fahrradunfalls gefahren werden. - mix

Bericht: Pia Mix

2022 07 02 SPHF 1

2022 07 02 SPHF 2

2022 07 02 SPHF 3

2022 07 02 SPHF 4

2022 07 02 SPHF 5

Zum Seitenanfang