PKW prallt auf stehendes Fahrzeug und schleudert in Gegenverkehr

Für alle Unfallbeteiligten glimpflich ging ein Unfall am heutigen Mittag gegen 12.45 Uhr auf der ST 2104 der Waginger Straße in Traunreut aus. Ersten Informationen nach wollte ein Fußgänger mit seinem Hund die ST 2104 auf Höhe der Bodelschwinghstr. zu Fuß überqueren. Dies bemerkte der Fahrer eines Ford und wollte den Fußgänger passieren lassen, er hielt an da hinter Ihm nur weit entfernt im Rückspiegel ein Fahrzeug zu sehen war. In diesem Fahrzeug, einen Ford, saß ein älteres Ehepaar. Der Fahrer bemerkte den stehenden PKW erst im letzten Moment, steuerte sein Fahrzeug noch nach links, prallte aber dennoch in das Heck des stehenden Ford. Durch den Aufprall wurde sein Fahrzeug mit dem Heck noch in den Gegenverkehr geschleudert. Hier touchierte er noch einen entgegenkommenden BMW der mit einem jungen Fahrer besetzt war.

Das ältere Ehepaar sowie der andere Lenker des stehenden Ford wurden alle leicht verletzt. Sie wurden vom BRK das mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort war versorgt. Der Fahrer des BMW blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Traunreut war mit 4 Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Sie sperrten die ST 2104 für ca. 1 Stunde komplett, da die Fahrbahn durch die PKW blockiert war. Auch die Reinigung der Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr übernommen. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Die beiden Ford mussten abgeschleppt werden.

20220431

Quelle: Facebook.com/FDLnews

Zum Seitenanfang