Zug erfasst Transporter in Traunreut: Fahrer schwer verletzt

01.10.2021 | Stand 01.10.2021, 12:09 Uhr

20211401
Der Transporter wurde bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt. −Foto: FDL/Lamminger

Ein Zug hat am Freitagmorgen in Traunreut (Landkreis Traunstein) einen Kleintransporter erfasst. Der 29-jährige Fahrer wurde dabei laut Polizei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße. Nach ersten Erkenntnissen kam der 29-jährige Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm aus Richtung McDonald‘s und wollte den Bahnübergang überqueren. Dabei wurde er von einem heranfahrenden Zug aus Richtung Hörpolding erfasst. Der 53-jährige Zugführer aus Freilassing führte zwar eine Schnellbremsung durch, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Fahrer in Transporter eingeklemmt

Bei dem Zusammenstoß wurde der 29-Jährige im Kleintransporter eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen für eine Notoperation in das Krankenhaus Traunstein. Der Lockführer sowie die sieben Fahrgäste im Zug blieben unverletzt.

Die Unfallstelle war für mehrere Stunden gesperrt und konnte gegen 9.45 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden. Der Zugverkehr bleibe laut Polizei bis zur Freigabe der Deutschen Bahn gesperrt.

40.000 Euro Schaden

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht klar, ein Gutachter soll den Hergang klären. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 40.000 Euro. Vor Ort waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 25 Einsatzkräften sowie der Einsatzkräfte des Rettungsdiensts. − ajk

Quelle: www.pnp.de

Zum Seitenanfang