81-jähriger Traunreuter stirbt beim Schwimmen

15.06.2021 | Stand 15.06.2021, 17:43 Uhr

20210431
Abgeschirmt von der Feuerwehr versuchten die Rettungskräfte neben dem Schwimmerbecken noch, den 81-jährigen Traunreuter zu reanimieren, letztlich aber erfolglos. Reichgruber

Ein 81-jähriger Traunreuter ist am Dienstagmittag beim Schwimmen im Franz-Haberlander-Freibad in Traunreut (Landkreis Traunstein) gestorben.

Nach Angaben der Stadtwerke ereignete sich das Unglück gegen 12.45 Uhr. "Trotz sofortiger Reanimation durch zwei diensthabende Schwimmmeister und einem weiteren Helfer konnte der Traunreuter nicht mehr gerettet werden und verstarb noch vor Ort", so die Stadtwerke in einer Pressemitteilung.

Kriminalpolizei untersucht Todesumstände

Die Kriminalpolizei untersucht nun die näheren Todesumstände, sie war noch am Dienstagnachmittag im Freibad, um zu ermitteln. Hinweise auf Fremdverschulden gab es nach ersten Informationen nicht. Der Mann soll während des Schwimmens plötzlich untergegangen sein.

Neben Rettungskräften und Polizei war auch die Feuerwehr Traunreut mit 18 Kräften vor Ort. Die Floriansjünger schirmten die Einsatzstelle mitten im Freibad vor den Hunderten Besuchern, darunter viele Kinder und Jugendliche, ab. Die Stadtwerke erklärten am Spätnachmittag in einer Pressemitteilung: "Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen des Verunfallten." − hr

Quelle: www.pnp.de

Zum Seitenanfang