Feuerwehr verhindert Schlimmeres bei Garagenbrand

Dem schnellen und beherzten Eingreifen der umliegenden Feuerwehren dürfte es zu verdanken sein, dass bei einem Garagenbrand am heutigen Samstag gegen 10.00 Uhr in Stein an der Traun im Ortsteil Anning nichts Schlimmeres passiert ist. Gegen 10.00 Uhr bemerkten die die Bewohner eines Einfamilienhauses Rauch aus dem inneren Ihrer Garage aufsteigen. Diese alarmierten sofort die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge drang bereits dichter Qualm aus der Garage. Sofort drang man mit einem Schnellangriff in das innere der Garage vor, wo bereits Teile des Inventars in Flammen standen. Das offene Feuer konnte dann aber rasch abgelöscht werden. Im Anschluss begann man die Garage leer zu räumen um auch unentdeckte Glutnester unschädlich zu machen. Vermutet wird ein technischer Defekt an einem Kompressor als Brandursache. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Stein / Traun, Traunreut, Altenmarkt und Lindach mit insgesamt 13 Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften. Das BRK war mit einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Die Polizei aus Traunreut hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

20210121

20210122

Quelle: www.facebook.com/FDLnews

Zum Seitenanfang