Mit Lastwagen gegen Straßenlaterne: Beifahrer leicht verletzt

Vor allem Sachschaden ist am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der Robert-Bosch-Straße in Traunreut entstanden. Ein 52-jähriger Traunreuter war gegen 8.15 mit seinem LKW von Oderberg in Richtung Traunreut unterwegs. Nach der Abzweigung nach Parzing geriet er mit den rechten Reifen ins Bankett und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er überfuhr eine Straßenlaterne, die dadurch komplett niedergewalzt und zerstört wurde.

20181151
Die Frontscheibe des Lasters wurde beim Aufprall zerstört. − Foto: hr

Anschließend kam der LKW-Lenker auf dem Fahrradweg zum Stehen. Durch den Aufprall der Laterne auf das Führerhaus splitterte die Windschutzscheibe, zudem wurde die komplette Front stark beschädigt. Durch die Splitter, die ins Führerhaus flogen, wurde der 47-jährige Beifahrer leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war für keinen der Beteiligten notwendig.

Aufgrund der Beschädigungen am Fahrzeug musste der LKW durch eine Spezialfirma abgeschleppt werden. Da aus dem LKW Flüssigkeit austrat, war zudem die Feuerwehr Traunreut mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Diese Flüssigkeit entpuppte sich jedoch vor Ort als harmloses Kühlmittel. Die Stadt sowie die Bayernwerke kümmerten sich um die Entfernung der zerstörten Laterne sowie der Sicherung der freiliegenden Kabel. Der Sachschaden an Laterne und LKW beträgt insgesamt rund 17500 Euro.

20181152
Quelle: Heimatzeitung.de



Zum Seitenanfang