Zwei Kinder randalieren an Grundschule: 15.000 Euro Schaden

Beträchtlichen Sachschaden von rund 15000 Euro haben zwei Kinder am Sonntag an der Grundschule Nord in der Bodelschwinghstraße in Traunreut (Landkreis Traunstein) angerichtet. Die beiden Elf- und Zwölfjährigen zerstörten, wie die Polizei Traunreut berichtet, Fensterscheiben, Lampen und Bewegungsmelder.

Zeugen hatten gegen Sonntagmittag beobachtet, wie ein 11-jähriger Traunreuter dabei war, einen Stein auf das Schulgebäude der Grundschule Nord in der Bodelschwinghstraße zu werfen. Die Polizei stellte daraufhin fest, dass bereits mehrere Fensterscheiben, Lampen, Bewegungsmelder und eine Dachluke an dem Schulgebäude zertrümmert waren. Außerdem waren vor der Eingangstür ein Stapel Zeitungen angezündet worden.

Inzwischen konnten die beiden tatverdächtigen Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren ermittelt werden. Es besteht der Verdacht, dass sie für weitere Sachbeschädigungen an der Grundschule Nord verantwortlich sind. Immerhin hatte die Feuerwehr auch schon am Freitagabend ausrücken müssen, um zerstörte Fensterscheibe per Holzvertäfelung zu sichern. − pnp

Quelle Bericht: Heimatzeitung.de

20180541

Zum Seitenanfang